Individuelle Marokko Reisen
Direkt vom Reiseveranstalter L'EVASION TOURS

Beratung und Buchung
Mo.-Do. 09.00 bis 18.00 Uhr
Fr. 09.00 bis 16.00 Uhr
Tel.: 0351- 84 80 846


Marokko - Großer Süden

Rundreise zwischen Quellen des Lebens und Oasen der Ruhe


Marokko Rundreise Süden

Ein großartiges Erlebnis zwischen Bergen, Wüste und Meer. Diese Tour führt sie von der Perle des Südens, Marrakesch, in faszinierende und einzigartige Landschaften und Regionen. Nehmen Sie an dem Alltagsleben der Einheimischen in den Oasen und in der Wüste teil und entdecken. Sie die gesamte Vielfalt des marokkanischen Südens zu Fuß und im Geländewagen.

Skizzierter Reiseablauf - 15 Tage/ 14 Nächte

Variante A: Rundreise mit Fahrer und deutschspr. Guide - ab 1.220€ mehr
Variante B: Rundreise mit Fahrer - ab 1.059€ mehr
Variante C: Mietwagenrundreise - ab 947€ mehr



1. Tag Marrakesch – Anreise: Ankunft am Flughafen und Transfer zum Hotel. In Marrakesch haben Sie, je nach Zeitpunkt der Ankunft die Möglichkeit zu einer ersten Stadtbesichtigung. / A
ÜN im Hotel Riad Bayti o.ä. (Mittelklasse-Variante)
oder
ÜN im Hotel Riad Les Sources Berberes o.ä. (Komfort-Variante)

2. Tag Marrakesch: Während der Stadtbesichtigung am heutigen Tag werden wir die traditionellen Sehenswürdigkeiten von Marrakesch, wie z.B. die Koutoubia-Moschee (Außenbesichtigung), die Saadier Gräber, der Bahia Palast und das Dar Si Said Museum kennen lernen. Gegen Nachmittag erleben wir das Labyrinth der Souks; die Altstadt und den Jemaa el Fna Platz - auf dem Musikanten, Gaukler, Schlangenbeschwörer und Akrobaten für eine eindrucksvolle orientalische Atmosphäre sorgen. Auf dem Platz werden jeden Abend Garküchen aufgebaut, in denen das Essen genauso gut schmeckt wie es duftet. / F
ÜN im Hotel Riad Bayti o.ä. (Mittelklasse-Variante)
oder
ÜN im Hotel Riad Les Sources Berberes o.ä. (Komfort-Variante)

3. Tag Marrakesch – Skoura (ca. 265km):
Bei der Mietwagenrundreise (Variante C) Übernahme des Mietwagens am Hotel. Am heutigen Tag überqueren wir das Atlasgebirge über den Tizi-n-Tichka Pass (2260 Meter) und erreichen schließlich die Kasbah Ait Benhaddou. Auf unserem Weg weiter nach Skoura fahren wir vorbei an Palmenhainen, Obstkulturen, Getreidefelder und erdfarbenen Kasbahs. / F/A
ÜN im Hotel Maison D'hôte Chez Laila o.ä. (Mittelklasse-Variante)
oder
ÜN im Hotel Ksar El Kabbaba o.ä. (Komfort-Variante)

4. Tag Straße der Kasbahs: Dadés- und Todraschlucht (ca. 165 km): in Boumalne-du-Dadés beginnt Ihr Abenteuer. Sie verlassen die Hauptstraße und fahren zur Dadésschlucht. Bilder von bizarren roten Felsen vor sattem Grün, dazwischen der sich durch die Berge schlängelnde Dadés-Fluss. Schon nach kurzer Fahrt machen Sie eine schöne Wanderung durch Palmenhaine, von Dorf zu Dorf (leicht, ca. 1-2 Stunden). Dann geht es am Ufer des Dadés entlang, teils in atemberaubenden Serpentinen bis hoch in die Berge Es begleiten Sie Bilder von bizarren roten Felsen, von sattem Grün und dem sich durch die Berge schlängelnden Dadés-Fluss. Am Nachmittag setzen Sie die Fahrt auf der Straße der Kasbahs nach Tinerhir fort. In der Oase Tinerhir verlassen Sie Hauptstraße und unternehmen einen kurzen Spaziergang in der Todra-Schlucht mit ihren senkrecht aufragenden und überhängenden fast 300 Meter hohen Felswänden (leicht, ca. 1 Stunde) nahe der engsten Stelle ragen die Felswände an einem schmalen Durchbruch mehrere hundert Meter in die Höhe, die Impressionen hier sind wirklich spektakulär. / F/A
ÜN im Hotel Amazir o.ä. (Mittelklasse-Variante)
oder
ÜN im Hotel Lamrani o.ä. (Komfort-Variante)

5. Tag Tinerhir – Merzouga (ca. 195 km): Durch eine von Oasen, kleinen Dörfer und Kasbahs geprägten Landschaft erreichen wir heute das Tafilalet, ein Oasengebiet. In Erfoud und dem nahe gelegenen Oasenort Rissani besuchen wir Fossillienausgrabungen. Am Horizont sind bereits die ersten Sanddünen des Erg Chebbi zu erkennen. Anschließend fahren wir auf einer Piste entlang dieses Sanddünengebiets nach Merzouga. / F/A
ÜN in Ksar Bicha o.ä. (Mittelklasse-Variante)
ÜN im Hotel Riad Madu o.ä. (Komfort-Variante)

6. Tag Merzouga: In der Sahara – die Wüste Erg Chebbi:Heute können Sie auf dem Kamel oder zu Fuß wie früher die Karawanen die großen Sanddünen der Sahara erleben. Ihr Camp liegt in der Wüste Erg Chebbi zwischen goldenen Dünen. Den Weg dorthin gestalten wir angenehm, es gibt immer wieder Pausen für Fotostopps. Insgesamt sind es ca. 8 km, wir lassen uns dafür 4 Stunden Zeit. Den Sonnenuntergang können Sie hoch auf eine große Düne erleben, zum Abendessen werden Ihnen marokkanische Delikatessen serviert, am Lagerfeuer genießen Sie die klare Wüstennacht. / F/M/A
ÜN Variante Standard:
Die Beduinen-Zelte in Merzouga am Fuße der Dünen des Erg Chebbi sind mit 2 bis 4 Betten ausgestattet, Matratzen, Laken und Decken sind vorhanden; Gemeinschaftstoiletten und -duschen stehen zur Verfügung. Es ist jedoch ratsam, aus hygienischen Gründen ein Leinen-Inlet mitzunehmen
ÜN im Zeltcamp mitten in der Sahara Biwak Ksar Bicha o.ä.

ÜN Variante Komfort:
Das Zeltcamp Jaimas Madu liegt umgeben von endlosen Sanddünen inmitten der marokkanischen Wüste. Die geräumigen Zelte sind komfortabel eingerichtet und mit Teppichen, gemütlichen Betten, einer Sitzecke sowie einem eigenem Bad mit Warm-Wasser-Dusche ausgestattet. Zum Abendessen wird ein köstliches traditionelles Menü serviert, anschließend können Sie den Tag am stimmungsvollen Lagerfeuer ausklingen lassen.
ÜN im Wüstencamp Jasmais Madu o.ä.

Hinweis: Wer nicht gut zu Fuß ist und/oder nicht auf dem Kamel reiten möchte, kann mit Jeeps bis zum Camp gebracht werden.

7. Tag Merzouga – Agdz - Zagora- M'hamid (340 km): Entlang der Bergzüge des Jbel Sarhro fahren Sie durch eine „Mondlandschaft“ zum Drâatal, einer über hundert Kilometer langen Oasenkette, die sich bis zur größten Palmenoase Zagora erstreckt. Am stillen Ostufer erleben Sie die Ursprünglichkeit des Lebens auf dieser Flussseite. Nach der Oase Zagora entdecken Sie die ersten Ergs, die bereits die Sahara ankündigen, und Sie erblicken die ersten Dünen um M'hamid. Der Ort ist bekannt für seine alte Bibliothek und die Herstellung von Töpferwaren. In M´hamid angekommenendet die Asphaltstraße und die Wüte beginnt. / F/M/A
ÜN im Hotel Dar Azawad (Nomade Zimmer) o.ä. (Mittelklasse-Variante)
oder
ÜN im Hotel Dar Azawad (Sultan Zimmer) o.ä. . (Komfort-Variante)

8.Tag: M'hamid - Erg Chegaga (4 x 4): Spaziergang am Morgen durch die Dünen von Erg l'Ihoudi.
Bei Miewagenrundreise Variante C: parken Sie das Auto am Hotel und werden mit einem Jeep in die Wüste zum Erg Chegaga gefahren.
Nach Überquerung der Ergs und Handelswege der Nomaden erreichen Sie Ihr Camp am Fuße der Dünen von Chegaga, den größten Dünen Marokkos (360 m). Zum Abschluss des Tages reiten Sie auf dem Rücken eines Dromedars in den Sonnenuntergang hinein. / F/M/A
ÜN Variante Standard:
Die Beduinen-Zelte in Merzouga am Fuße der Dünen des Erg Chebbi sind mit 2 bis 4 Betten ausgestattet, Matratzen, Laken und Decken sind vorhanden; Gemeinschaftstoiletten und -duschen stehen zur Verfügung. Es ist jedoch ratsam, aus hygienischen Gründen ein Leinen-Inlet mitzunehmen
ÜN im Zeltcamp mitten in der Sahara Bivouac Chegaga o.ä. (Mittelklasse-Variante)
oder
ÜN im Camp Deluxe CHEGAGA (Komfort-Variante)

9. Tag Erg Chegaga – Foum Zguid (ca. 100 km): Wer möchte, kann heute früh aufstehen und den Sonnenaufgang über den Sanddünen von Erg Chegaga miterleben. Anschließend kehren Sie zu einem ausgiebigen Frühstück in Ihr Zeltcamp zurück.
Bei Miewagenrundreise Variante C: Transfer zum Hotel und Fahrt mit dem Mietwagen über Agdz nach Foum Zguid (ca. 390km)
Bei Variante A und B: Von Erg Chegaga geht es mit dem Jeep auf einer ehemaligen Teilstrecke der Rallye Paris - Dakar auf einer eindrucksvollen Piste durch die Stein- und Sandwüste der Sahara bis in die Oasse von Fuom Zguid. Auf dem Weg durchqueren Sie den ausgetrockneten Iriki See. Ein Offroad-Abenteuer in den Weiten der Sahara! Am Abend Ankunft in Foum Zguid, einem kleinen Dorf, das berühmt für seine riesigen Oase vor den Toren der Sahara Wüste ist. / F/M/A
ÜN im Hotel Bab Rimal

10. Tag Foum Zguid - über Tata nach Tafraoute (ca. 370 km): Sie fahren entlang der Ausläufer des Anti Atlas bis Tata u einem regionalen Markt. Hier machten die großen Sahara Karawanen Jahrhunderte lang Station. Bei Tafraoute erreichen Sie das Tal der Ammeln. Aufgrund seiner Einzigartigkeit gehört dieses Tal zum Weltkulturerbe. / F/A
ÜN im Hotel Auberge Kasbah Chez Amaliya o.ä.

11. Tag Tafraoute – Tal der Ammeln: Am heutigen Tag begeben wir uns zu Fuß auf den Weg der Berberstämme im Tal der Ammeln. Wir werden eine Familie besuchen, die uns ihr traditionelles Haus und die Herstellungsweise des Arganöls zeigt. / F/A
ÜN im Hotel Auberge Kasbah Chez Amaliya o.ä.

12. Tag Von Tafraout über Tiznit nach Essaouira (ca. 360 km): Durch die wunderschöne Landschaft des Antiatlasgebirges geht die Reise weiter nach Tiznit. Hier lernen Sie die Silberschmiedekunst und die Bedeutung des Silberschmucks für die Berber kennen. Später in Agadir besuchen Sie das Frauenhaus Oum El Banine und erhalten einen lohnenswerten Einklick in die Arbeit vor Ort. An der Atlantikküste entlang und an den Arganienwäldern von Souss vorbei fahren Sie am Nachmittag weiter nach Essaouira. Unterwegs besuchen Sie eine Arganöl-Kooperative, wo Ihnen die Gewinnung des wertvollen Öls aus der Arganfrucht gezeigt wird. Am späten Nachmittag erreichen Sie Essaouira und Ihre Unterkunft. Das Riad Mimouna in Essaouira ist in dem Gebäude einer ehemaligen Windmühle untergebracht und das einzige Riad Marokkos, das direkt am Meer liegt. Das charmante Gästehaus bietet komfortable Zimmer, die mit Originalholzdecken, traditionellen Zedernmöbeln sowie Stoffen und Polstern aus der Region eingerichtet sind. Von der Dachterrasse aus haben Sie einen fantastischen Panoramablick über die Stadt und den Atlantik. / F

ÜN im Hotel Riad Benatar o.ä. (Mittelklasse-Variante)
oder
ÜN im Hotel Riad Mimouna o.ä. (Komfort-Variante)

13. Tag Essaouira: Heute Besichtigen wir das Fischerstädtchen Essaouira näher kennen zu lernen. Die, malerisch auf einem Felsvorsprung gelegene, Stadt an der Atlantikküste ist aufgrund seiner Ursprünglichkeit bei Reisenden und auch Einheimischen beliebt. Von dem aus dem 18. Jahrhundert stammenden Fischereihafen beginnt der kilometerlange Sandstrand - hier weht zu jeder Jahreszeit eine frische Brise. Nach einem Spaziergang durch die historischen Gassen mit den blau-weiß getünchten Häusern besteht am Abend die Möglichkeit in einem der zahlreichen Restaurants oder Garküchen den Fang des Tages zu genießen. / F

ÜN im Hotel Riad Benatar o.ä. (Mittelklasse-Variante)
oder
ÜN im Hotel Riad Mimouna o.ä. (Komfort-Variante)

14. Essaouira - Marrakesch: 2,5-3 Std. Transfer nach Marrakesch. Tag zur freien Verfügung. / F
ÜN im Hotel Riad Bayti o.ä. (Mittelklasse-Variante)
oder
ÜN im Hotel Riad Les Sources Berberes o.ä. (Komfort-Variante)

15. Tag Rückreise: Bei der Mietwagenrundreise (Variante C) wird der Mietwagens am Hotel abgeholt. Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Europa – oder alternativ Verlängerungsaufenthalt (auf Anfrage). / F


Anfrage Marokko


▶ Ihr Team vor Ort
▶ Ihre Transportmittel


Marokko Rundreise Süden Marokko Rundreise Süden

Minibus
Minibus Minibus
Geländewagen
Geländewagen Geländewagen

enthaltene Leistungen:

  • 14 Übernachtungen mit (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen) lt. Tourbeschreibung

nicht enthaltene Leistungen:

Preise:

 

Variante A: ab 1.220€
Rundreise mit Fahrer und deutschspr. Guide mehr

Variante B: ab 1.059€
Rundreise mit Fahrer mehr

Variante C: ab 947€
Mietwagenrundreise mehr




Anfrage Marokko

Zuletzt geändert: 25.05.2016


Urlaubswetter vor Ort